Umgang mit negativen Mustern


Der erste Schritt ist es, die negativen Muster in eurer Beziehung zu erkennen.

  • Versucht, in einem LOVE-Gespräch diese Muster rückwirkend zu erkennen und zu beschreiben. Dazu eignet sich das unten zu findende Worksheet.
  • Vielleicht fällt es euch auch leichter, das Muster zu erkennen, wenn ihr gerade darin gefangen seid. Sobald einer von euch beiden dies feststellt, sollte er den anderen Partner zum Innehalten auffordern, damit ihr gemeinsam reflektieren könnt, was gerade geschieht.

Durch das Worksheet könnt ihr erarbeiten, was hinter eurer Negativ-Spirale steckt.

  • Versucht dabei, völlig offen gegenüber eurem Partner zu sein. Je mehr ihr euer Inneres preisgibst, desto besser kann euer Partner darauf eingehen. Durch das Zeigen von tiefen Wünschen und Bedürfnissen kann euer Partner fürsorglicher und liebevoller reagieren.
  • Zur Bearbeitung von Negativ-Spiralen kann die Unterscheidung von primären und sekundären Gefühlen sehr hilfreich sein.

Wenn ihr dennoch Schwierigkeiten mit euren Negativ-Spiralen habt, kann euch ein Paartherapeut weiterhelfen.


Download Worksheet: negative Muster