Freude und Glück


Uns Menschen tut es gut, uns glücklich zu fühlen und Freude zu erfahren. Freude ist eine überlebenswichtige Emotion, weil sie unserem Leben Sinn gibt. Eine für uns Menschen sehr angenehme Freude ist die, die wir aus Bindungsbeziehungen bekommen.

Es gibt verschiedene Erfahrungen, die uns ein Gefühl von Glücklichsein bereiten. Die wichtigsten Beispiele:

  • Beziehungen *),
  • Rhythmus,
  • Sex,
  • etwas kaufen oder erledigen,
  • Alkohol und andere Drogen,
  • Glauben und Werte,
  • süßes, salziges, und fettiges Essen,
  • Schmerz und Kraftakte **),
  • Aufmerksamkeit ***).

*) Beziehungen sind für uns Menschen das, was uns am meisten und am längsten ein glückliches Gefühl bereiten kann. Leider sind glückliche Beziehungen nicht so einfach und wir rutschen schnell in alte negative Muster. EFT bietet Möglichkeiten, diese in positive Muster umzugestalten.

**) Auch Schmerz und Kraftakte können uns ein glückliches Gefühl vermitteln, weil unser Körper dabei anfängt, Hormone auszuschütten, die uns glücklich stimmen. Verhalten wie Selbstverletzung und Trichotillomanie (krankhaftes Haareausreißen) können also eine Art von Selbstmedikation sein.

***) Je aufmerksamer wir auf das achten, was uns ein glückliches Gefühl verleiht, desto glücklicher werden wir von der Erfahrung werden.

Diese Erfahrungen geben uns nur für eine bestimmte Zeit ein glückliches Gefühl, manche besonders kurz, z. B. Chips essen, manche auch länger, z. B. eine gelungene Party. Es ist also, als ob wir jeden Tag unseren persönlichen Eimer wieder aufs Neue füllen müssen mit dem, was uns glücklich macht. Manche Arten, nach Glück zu suchen, bringen uns ein kurzfristiges Glücksgefühl, bewirken aber langfristig das Gegenteil. Drogen können zur Abhängigkeit und Einsamkeit führen, Selbstverletzung kann lebensgefährlich werden. Nimm gerne Kontakt mit uns auf, wenn du ein solches Verhalten bei dir feststellst.

Mehr zu diesem Thema in „What Happened To You? Conversations On Trauma, Resilience, And Healing“ Bruce D. Perry, M.D., Ph.D. and Oprah Winfrey.

Schöne Erfahrungen geben uns nur für eine bestimmte Zeit ein glückliches Gefühl. Es ist also, als ob wir jeden Tag unseren persönlichen Eimer wieder aufs Neue füllen müssen mit dem, was uns glücklich macht.
Freude